Was ist Feldenkrais?

Die Feldenkraismethode ist eine ganzheitliche Lernmethode, welche der Physiker, Judomeister und Wissenschaftler Moshe Feldenkrais (1904-1984) über Jahrzehnte entwickelt hat. Sie wird in Einzel-und Gruppenstunden unterrichtet (siehe unten).

Im Kleinkindalter werden durch Spiel und Experiment eine Vielzahl an Bewegungserfahrungen vom Nervensystem gespeichert und prägen so die individuelle Persönlichkeit mit.

Im Laufe des Lebens können einseitige Gewohnheiten im Alltag, Stress, Traumata oder Erkrankungen oft nicht wahrgenommene muskuläre Verspannungen hinterlassen, die zu einer Beeinträchtigung der Beweglichkeit und Atmung sowie des kreativen Selbstausdruckes führen können.

Verspannungen verhindern, dass eine Bewegung ökonomisch über den Körper verteilt wird. Dadurch können Gelenke fehlbelastet werden, und es kommt zu einer früheren Ermüdung bis hin zu schmerzhaften Zuständen.

Im Feldenkrais-Prozess können Sie sich über achtsames Bewegen bestehende Verspannungen und eigene Bewegungsgewohnheiten, und darüber hinaus die Art des Umgangs mit sich selbst bewusst machen.

Sie lernen, leichtere, vielfältigere Bewegungsvarianten für sich zu finden und so Muskeldysbalancen auszugleichen sowie Ihre Koordination zu verbessern.
Diese neuen Erfahrungen sowie die Achtsamkeit für Ihr Tun können Ihnen helfen, im Alltag flexibler und entspannter auf Belastungen zu reagieren, bestehende Beschwerden zu regulieren, und sie eröffnen Ihnen darüber hinaus eine größere Handlungsvielfalt.

Feldenkrais entspannt, fördert die Eigenverantwortung, den liebevollen Umgang mit sich selbst und das Sich-(wieder)- im- eigenen- Körper- zu- Hause- fühlen.

Funktionale Integration - Einzellektionen

Bequem auf einer Behandlungsbank gelagert, erfahren Sie durch sehr achtsam geführte Bewegung und Berührung Ihre derzeitigen Bewegungsmuster und können leichtere Alternativen spüren.

Mit dieser manuellen, neurophysiologischen Behandlung kann sehr individuell und fein gearbeitet werden.

Bewusstheit durch Bewegung - Gruppenstunden

Kinder lernen organisch, wenn sie sich durch Experimentieren im Spiel ganz automatisch Bewegungen erschließen.

Im Gruppenunterricht schaffe ich Bedingungen, die es Ihnen ermöglichen, an diesen Lernprozess und die Bewegungsvielfalt in späteren Jahren anzuknüpfen. Dabei gibt es vom Kind an aufwärts keine Altersbeschränkung.

Meist liegend, verbal angeleitet, experimentieren Sie nach eigenem Ermessen mit leichten spielerischen Bewegungen, und lernen dabei von sich selbst.